Taufe

Sie möchten Ihr Kind zur Taufe bringen oder selber als Erwachsener getauft werden?
Herzlich willkommen!

Alles wichtige Wissenswerte finden Sie hier oder erfahren es bei Ihrem Pfarramt.

 

 

Eine zauberhafte Taufe … und es kam anders als geplant

,,Ich habe mich für die Taufe entschieden, weil ich an ein höheres Wesen glaube, was man zwar nicht sehen kann, das aber immer auf uns aufpasst und versucht alles zum Guten zu wenden. Außerdem möchte ich meinen Glauben in der Gemeinschaft zeigen und mit vielen Menschen zusammen glauben." So erklärte Lena in ihren eigenen Worten ihre Entscheidung zur Taufe.
Vielen Dank, Lena, dass du auch noch einen wunderschönen persönlichen Bericht über diesen besonderen Tag geschrieben hast!

Hey, ich bin Lena, 13 Jahre alt und ich wurde am 12. August getauft.

Jetzt kommt sicher die Frage auf: Warum berichtet jemand über eine Taufe? Die gibt es doch ständig?

Ganz einfach: Es sollte in unserer Gemeinde die erste Taufe an einem Bach werden. Sie sollte am bzw. im Dörsbach im Jammertal an der Schutzhütte mit anschließendem Picknick stattfinden.

Frau Peereboom und ihr Team sowie alle Beteiligten hatten es sich so schön vorgestellt.

Leider fiel die Veranstaltung aufgrund des Wetters buchstäblich ins Wasser und so fand die Taufe dann in unserer wunderschönen Kirche in Klingelbach statt. Dieser kurzfristige Ortswechsel war kein Problem, es war trotzdem eine zauberhafte und wunderschöne Taufe.

Die Taufe begann um 15.00 Uhr nachdem sich alle sieben Täuflinge mit ihren Familien und Taufpaten in der Kirche in Klingelbach eingefunden hatten.

Auf das Dörsbachwasser wollte man nicht verzichten. Also wurde extra echtes Dörsbachwasser in die Kirche verbracht und in eine große Zinkwanne (Zuber) geschüttet - eine freundliche Leihgabe des Einrichmuseums - Danke an dieser Stelle!

Der Zuber stand während der Taufe vor dem Altar und als wir Täuflinge dann nach vorne gerufen wurden, knieten wir uns - einer nach dem anderen - auf eine Kniebank davor.

Jeder der sieben Täuflinge bekam drei Mal Wasser aus dem Dörsbach über den Kopf und anschließend wurde der Segen ausgesprochen.

Es ist wirklich ein wunderschönes Gefühl, nun endlich in die Gemeinschaft der Glaubenden aufgenommen worden zu sein und mit ihnen gemeinsam an Bord zu sein.
Es war eine zauberhafte Taufe und ein zauberhafter Tag für mich … und ich denke die anderen Täuflinge sehen das genau so!