Reformation

Ein Überblick über die Veranstaltungen der
Kirchengemeinden des Einrich sowie der
Evangelischen Kirchengemeinde Klingelbach

Oktober 2016

„Ein echter Hammer!“

Musikalischer Abendmahlsgottesdienst zum Reformationstag
gestaltet von der Evangelischen Kirchengemeinde Klingelbach und der Evangelischen Gemeinschaft Katzenelnbogen

Bitte bringen Sie von zu Hause einen Hammer und einen Nagel mit!

Datum:

31. Oktober 2016

Uhrzeit:

19 Uhr

Ort:

Evangelische Kirche Klingelbach


Luthers Paradiesgarten
Eine Grundsteinlegung der Evangelischen Kirchengemeinde Klingelbach

„Wenn ich am Leben bleibe, will ich ein Gärtner werden“… so Luther am Anfang seiner Ehe „… denn Gott schuf den Menschen auf Erden und setzte ihn hier ins Paradies zusammen mit den Pflanzen und Tieren. Und dieses Paradies  … soll er bebauen und bewahren.“

Vor diesem Hintergrund hat sich die Evangelische Kirchengemeinde Klingelbach entschlossen, im Lutherjahr 2017 über kulturelle und religiöse Veranstaltungen hinaus etwas Nachhaltiges und Bleibendes zu schaffen und ein verwildertes Gartengrundstück Stück für Stück in Luthers Paradiesgarten zu verwandeln. Dazu sollen möglichst viele Menschen eingeladen werden, sich nach individueller Begabung und nach persönlichen Kräften mit einzubringen und daran mitzuwirken, ein wachsendes und gedeihendes Symbol der Schöpfungsgeschichte groß werden und überzeugend wirken zu lassen. In der Literatur (Elke Strauchenbruch) gibt es konkretes Text- und Bildmaterial mit ergiebigen Tabellen über Pflanzen (Blumen, Kräuter, Gemüse, Sammelfrüchte, Hecken, Mauern, Gartenzäune, Brunnen, Teiche, …) und Tiere, an dem man sich bei der Planung orientieren kann. Mit der Zeit soll ein mit Lutherzitaten illustrierter kleiner Rundweg durch den Garten entstehen, der zum Flanieren und Verweilen einlädt.

Wann?

 

Wer?

Alle, die Spaß daran haben, etwas Wachsen zu sehen, selbst Hand anzulegen und gern mit anderen gemeinsam etwas auf die Beine stellen sowie alle mit einem grünen Daumen, handwerklichen Geschick und Freude an Gottes Schöpfung.

Wo?

Grundstück zwischen Pfarrgarten in der Rathausstraße 6 in Klingelbach und dem Klingelbacher Friedhof

Ansprechpartner:

Kirchenvorsteher Wolfgang Müller, Tel. 06486-1642
Pfarrerin Dr. Anneke Peereboom, Tel. 06486-911754

 

 

 November 2016

Reformation im Einrich
Zwei Vortragsabende der Ökumenischen Erwachsenenbildung zu den Themen:

Papst - Luther - Calvin

Referent:

Prof. Dr. Friedhelm Jürgesmeier, Diez

Datum:

3. November 2016

Uhrzeit:

20 Uhr

Ort:

Katholisches Pfarrheim St. Petrus, Im Kienborn 10, Katzenelnbogen


Reformation gestern und heute

Referent:

Wolfgang Müller, Katzenelnbogen

Datum:

10. November 2016

Uhrzeit:

20 Uhr

Ort:

Evangelisches Gemeindehaus, Lahnstraße 28 Katzenelnbogen


Gemeinsamer Abschluss mit dem

Ökumenischen Gottesdienst zum Buß- und Bettag

Datum:

16. November 2016

Uhrzeit:

20 Uhr

Ort:

Evangelische Kirche Klingelbach

Ansprechpartner:

Pfarrer Bruder Friedrich Neumüller, Tel. 06486-6214
Pfarrerin Dr. Anneke Peereboom, Tel. 06486-911754

Januar 2017

Sola Scriptura – Allein durch die Schrift:
Gottes Wort als gemeinsamer Glaubensgrundlage auf der Spur

Motto: Versöhnung - die Liebe Christi drängt uns
(vgl. 2 Kor 5,14-20)

„Die Ökumene lebt davon, dass wir Gottes Wort gemeinsam hören und den Heiligen Geist in uns und durch uns wirken lassen. Kraft der dadurch empfangenen Gnade gibt es heute vielfältige Bestrebungen, durch Gebete und Gottesdienste die geistliche Gemeinschaft zwischen den Kirchen zu vertiefen und für die sichtbare Einheit der Kirche Christi zu beten.“ Charta Oecumenica, Leitlinie 5

Im Rahmen der diesjährigen Woche für die Einheit der Christen wollen wir als die Kirchengemeinden des Einrich miteinander ein Stück Bibel entdecken und uns so auf das besinnen, was uns als Christinnen und Christen miteinander verbindet.

23. Januar 2017 - Gemeindehaus Kördorf mit Pfarrerin Antje Dorn

24. Januar 2017 - Haus der Evangelischen Gemeinschaft Katzenelnbogen mit Pastor Benjamin Römer

25. Januar 2017 - Katholisches Pfarrheim St. Petrus Katzenelnbogen mit Pfarrer Bruder Friedrich Neumüller

26. Januar 2017 - Betsaal Dörsdorf mit Pfarrer Andreas Becker

27. Januar 2017 - Evangelisches Gemeindehaus Katzenelnbogen mit Pfarrerin Dr. Anneke Peereboom

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 20 Uhr.

Ansprechpartner:

Pfarrer Andreas Becker, Tel. 06486-901411
Pfarrerin Antje Dorn, Tel. 06486-6288
Pfarrer Bruder Friedrich Neumüller, Tel. 06486-6214
Pfarrerin Dr. Anneke Peereboom, Tel. 06486-911754
Pastor Benjamin Römer, Tel. 06486-204454

Februar 2017

Kino in der Kirche

In der Kinosaison 2003/2004 wurde "Luther" zu einem der großen Überraschungserfolge in den deutschen Filmtheatern. Über drei Millionen Besucher wollten die preisgekrönte, von der Kritik gelobte Filmbiografie des wegweisenden Theologen sehen. Neben dem exzellenten Drehbuch und einer mitreißenden Inszenierung profitiert der Film vor allem von seinem Darsteller-Ensemble: Mit Joseph Fiennes, Sir Peter Ustinov, Uwe Ochsenknecht und Bruno Ganz kann der Film eine internationale Starbesetzung vorweisen.

Datum

5. Februar 2017

Uhrzeit

Gegen 19 Uhr im Anschluss an den „Gottesdienst zum Wochen- AusKlang“

Ort

Evangelische Kirche Klingelbach

Spielfilm Deutschland/USA 2003
Deutschland, 1505. Während eines schweren Unwetters entrinnt der junge Martin Luther nur knapp dem Tod. Aus Dankbarkeit zu Gott gibt er sein Studium der Rechtswissenschaften auf und wird gegen den Willen seines Vaters Mönch im Erfurter Augustinerkloster. Sehr schnell zeigt sich, dass Luther ein eigenwilliger und kritischer Geist ist: Schon während seines Theologiestudiums beginnt er, offen gegen den Ablasshandel der katholischen Kirche anzugehen.

In seinen mitreißenden Predigten versucht er zugleich, den Menschen ihre Angst vor den Sündenstrafen zu nehmen. Damit aber zieht sich der ebenso streitbare wie charismatische Theologe den Zorn der Kirchenoberhäupter zu, die eine lukrative Geldquelle in Gefahr sehen. Als Luther im Jahr 1517 seine berühmten 95 Thesen gegen den päpstlichen Ablasshandel an die Tür der Wittenberger Schlosskirche nagelt, kommt es zum Eklat. Von Papst Leo X. exkommuniziert, muss er sich nun auch vor Kaiser Karl V., dem mächtigsten Herrscher seiner Zeit, verantworten. Als er sich weiterhin weigert, seine Thesen zu widerrufen, wird er zum Ketzer erklärt. Damit ist Luther vogelfrei und schwebt in höchster Gefahr. In einer dramatischen Aktion lässt daher Friedrich der Weise seinen Freund zu dessen eigenem Schutz entführen.

Auf der Wartburg findet Luther ein sicheres Versteck. Doch die steigende Popularität seiner Thesen hat einen hohen Preis: Aus dem Unmut im Volk erwachsen blutige Bauernaufstände, die von den Landesfürsten mit aller Macht niedergeschlagen werden – zu Tausenden lassen sie die Aufständischen niedermetzeln. Der idealistische Luther ist zutiefst verzweifelt über diese Auswirkungen seiner Lehren. Trost und Zuspruch findet er bei der entflohenen Nonne Katharina von Bora, zu der er eine intensive Beziehung entwickelt und die schließlich seine Frau wird. Unterdessen beordert Karl V. die deutschen Kurfürsten nach Augsburg, wo sie sich von den Thesen des Reformators lossagen sollen. In dieser dramatischen Situation trotzt der geächtete Luther den tödlichen Gefahren für sein Leben, verlässt sein Versteck und beschwört die Landesherren während eines geheimen Treffens, ihrem Glauben treu zu bleiben. Denn eines weiß Luther genau: Sollten die Landesherren sich in dieser Frage Papst und König unterwerfen, sind seine Reformationsbemühungen unwiderruflich zum Scheitern verurteilt.

März 2017

Expedition zur Freiheit – In 40 Tagen durch die Reformation

Zur Freiheit hat uns Christus befreit! So steht nun fest und lasst euch nicht wieder das Joch der Knechtschaft auflegen!

„Freiheit!“ Dieser Gedanke ist die ganze Leidenschaft Martin Luthers: frei sein von einengenden Strukturen, falschen Gottesbildern und zerstörerischen Ängsten. Die unbändige Sehnsucht nach Freiheit wird für den kämpferischen Theologen zur Keimzelle der Reformation – und damit zum Beginn einer neuen Zeit.

Die „Expedition zur FREIHEIT“ lädt zu einer einzigartigen Entdeckungsreise ein: mitten hinein in diese inspirierende Welt der Reformation und die Kunst der „Erneuerung“. Vor allem aber zeigt sie, wie aktuell Luthers Freiheitsliebe heute noch ist und wie man den eigenen „Gebundenheiten“ mutig auf die Schliche kommen kann.

Anhand biblischer Erzählungen,  kluger Glaubenstexte und biographischer Kurzgeschichten lernen Sie in 40 Tagen die Kerngedanken Martin Luthers und seiner Wegbegleiter kennen und machen sich dabei auf einen anregenden Weg zum Geheimnis geistlicher Freiheit.

Von dieser Möglichkeit machen die Evangelischen Kirchengemeinden Ackerbach-Rettert, Dörsdorf-Reckenroth, Klingelbach und Kördorf sowie die Evangelische Gemeinschaft Katzenelnbogen während der Passionszeit in jeweils individuell auf die jeweilige Gemeinde zugeschnittenen Formaten Gebrauch.
Nähere Informationen dazu, wie und wann Sie vor Ort an der „Expedition zur Freiheit“ teilnehmen können, erhalten Sie ab Januar 2017 bei den jeweiligen Pfarrämtern:

Ansprechpartner:

Pfarrer Andreas Becker, Tel. 06486-901411
Pfarrerin Antje Dorn, Tel. 06486-6288
Pfarrerin Dr. Anneke Peereboom, Tel. 06486-911754
Pastor Benjamin Römer, Tel. 06486-204454

weitere Infos hier

 

Tamigu – trio         
KONZERT zum Lutherjahr und zur Fastenzeit

Am Sonntag, 19. März, findet in der ev. Kirche Klingelbach um 17.00 Uhr ein Konzert mit besinnlicher und virtuoser Musik mit dem bekannten tamigu-Trio in der Besetzung Violine, Orgel, Sprecher und kleines Schlaginstrumentarium statt. Neben Werken von J.S. Bach und Händel wird auch Originalmusik aus der Lutherzeit das Programm bereichern.

Von dem 1956 in Hattingen geborenen Komponisten Günther Wiesemann wird u.a. eine Triokomposition mit einer zusätzlichen Sprechpartie und einem Choralbezug angeboten, Bezug ist im Vorgriff auf das Lutherjahr 2017 Ein feste Burg ist unser Gott.
Das tamigu-Trio spielt in der Besetzung Tamara Buslova, Orgel und Schlaginstrumente, Michael Nachbar, Violine sowie Günther Wiesemann, Orgel, Sprecher und Schlaginstrumente.

Der Eintritt ist frei, um eine Kollekte wird gebeten.        

Datum:

19. März 2017

Uhrzeit:

17 Uhr

Ort:

  Evangelische Kirche Klingelbach

Juni 2017

Mit Martin auf Entdeckertour

Mit Martin auf Entdeckertour - ein geistreicher Kinderbibeltag voll Spannung, Spiel und Spass rund um das Leben und Wirken des großen Reformators

Datum:

10. Juni 2017

Uhrzeit:

10.00 bis 16.00 Uhr

Ort:

  Evangelisches Gemeindehaus, Lahnstraße 28 Katzenelnbogen

Ansprechpartnerin:

KIGO-Leiterin Christine Bingel Tel. 06486/904840

September 2017

„Wenn Engel lachen“ ... Die Liebesgeschichte(n) der Katharina von Bora

Wittenberg, im Jahr 1524: Die entlaufene Nonne Katharina von Bora hat sich unsterblich verliebt – in den Nürnberger Patriziersohn Hieronymus Baumgartner. Mutig bittet sie den bekannten Professor Martin Luther, der Familie ihres Angebeteten einen Brief zu schreiben. Und der Reformator erklärt sich auch dazu bereit; wenn Katharina ihrerseits ein gutes Wort für ihn bei ihrer Freundin Ava einlegt. In die hat der große Denker sich nämlich verguckt.

Doch während die beiden im Atelier von Lucas Cranach versuchen, ihr Beziehungsleben in den Griff zu bekommen, droht die Reformation gerade zu scheitern – an machthungrigen Politikern, aufständischen Bauern, schwärmerischen Splittergruppen und übereifrigen Pfarrern.

Miriam Küllmer-Vogt, von der Presse als Ausnahmetalent gelobt, bringt die Katherina in diesem „Reformatorischen Kammer-Musical“ voller Witz und Leidenschaft, temperamentvoll und energiegeladen auf die Bühne. Ein Feuerwerk an Ausdruck und Charisma. Mit brillanter Stimme und mitreißendem Spiel verzaubert sie ihr Publikum, bezieht es charmant in das Geschehen mit ein und entführt es auf diese Weise in die aufregende Zeit der Reformation.

Einfühlsam und musikalisch hochkarätig begleitet wird sie von Peter Krausch/Gernot Blume  am Klavier.

Datum:

Samstag, 23. September 2017

Uhrzeit:

18 Uhr

Ort:

  Evangelische Kirche Klingelbach

 

Oktober 2017

„Mit Luther durch den Einrich" am 31. Oktober 2017

Ein einmaliger reformatorischer Festtag miteinander in herzlicher ökumenischer Verbundenheit entworfen und gestaltet von den Evangelischen Kirchengemeinden  Ackerbach-Rettert, Dörsdorf-Reckenroth, Klingelbach, Kördorf sowie der Evangelischen Gemeinschaft Katzenelnbogen und der Katholischen Kirchengemeinde Katzenelnbogen

Jung und Alt erleben einen Tag lang an 7 Stationen lang ein buntes reformatorisches Potpourri, das Spiel und Spaß ebenso beinhaltet wie Musik, gutes Essen, Innehalten und jede Menge Festtagsstimmung. Wie an einer Perlenkette reihen sich die Veranstaltungsorte für den Luther-Tag durch die Kirchengemeinden des Einrich, so dass bei gutem Wetter die Stationen auch wandernd oder radelnd angesteuert werden können. Für jede besuchte Station gibt es einen Stempel in den „Luther-Pass“; wer alle Orte besucht hat, erhält am Ende als Preis eine Playmobilfigur des Reformators.        

9.00 Uhr

Luthers Morgensegen
Evangelische Kirchengemeinde Kördorf
Ort: Kirche Kördorf

10.30 Uhr

Luther Rallye für Groß und Klein
Evangelische Kirchengemeinde Klingelbach
Ort: Mehrgenerationenplatz Herold

12.30 Uhr

Essen wie zu Luthers Zeiten
Aufgetischt von den Kirchengemeinden des Einrich
Ort: CVJM Freizeitheim Lindenmühle

15.00 Uhr

Luther-Jazz zu Kaffee und Kuchen
Evangelische Kirchengemeinde Dörsdorf
Ort: Evangelische Kirche Dörsdorf

18.00 Uhr

Großer Ökumenischer Festgottesdienst
Ort: Evangelische Kirche Klingelbach

19.30 Uhr

Reformatorisches Wurstessen am Luthergrill
Ort: Evangelische Gemeinschaft Katzenelnbogen

21.30 Uhr

Luthers Abendsegen
Katholische Kirchengemeinde Katzenelnbogen
Ort: Katholische Kirche

 

Übrigens:
Kennen Sie schon unsere „Gottesdienste zum WochenAusklang“?

An jedem ersten Sonntag im Monat findet bei uns in Klingelbach ein Gottesdienst der etwas anderen Art statt: Mal besinnlich-meditativ, mal bunt und modern, in jedem Fall aber neu und überraschend nähern wir uns in zeitgemäßer Art und Weise Themen rund um Gott und die Welt an. Im großen Jubiläumsjahr 2017 liegt das Augenmerk dabei auf allen Themen rund um Luther und die Reformation. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den tagesaktuellen Veröffentlichungen, der Homepage oder dem „Kirchenecho“ der Evangelischen Kirchengemeinde Klingelbach.