Evangelische Kindertagesstätte Katzenelnbogen

Besuchen Sie den informativen Internetauftritt unserer Kindertagesstätte!

kita-katzenelnbogen.de

Oder kommen Sie zu uns an die Weiherwiese!

Verabschiedung der Vorschulkinder und der Viertklässler

Abschied nehmen und loslassen, was vertraut ist, und sich auf das Neue einlassen – keine leichte Aufgabe. Weder für die Vorschulkinder des Kindergartens, noch für die vier Abschlussklassen der Grundschule. Auch für die Eltern, Erzieher und Lehrer sind es sehr bewegende Momente, wenn die Kinder wieder ein Stück ihres Weges bewältigt haben.

In den Gedanken und Fürbitten der Kinder hat sich gezeigt, dass jeder sich nette Lehrer und neue Wegbegleiter wünscht, aber dass man auch den Kontakt zu den bisherigen Freunden nicht verlieren möchte, wenn sich die Wege nun trennen.„Vertraut den neuen Wegen“ und andere Mutmachlieder wurden gesungen, um die Viertklässler für den neuen Schulabschnitt zu bestärken. „Was haben wir alles gemeinsam erlebt ?“ und „Was wird die Zukunft bringen? waren Fragen, mit denen sich die Schüler auseinandergesetzt haben.

Selbstbewusst sollen auch die Vorschulkinder ihrer Schullaufbahn entgegensehen. Jeder von uns ist ein „Volltreffer Gottes“ und jeder von uns ist einzigartig. Das haben die Kinder eindrucksvoll mit ihrem Theaterstück „Das kleine Ich bin Ich“ dargestellt.
Auch die Erzieherin Karin Schmidt nimmt Abschied vom Kindergarten, bleibt aber mit dem Spruch “Guten Appetit, Frau Schmidt!“ in guter Erinnerung.

Kindergarten-Opa Otto Butzbach verabschiedete sich mit den Worten: „Für mich war der Kindergarten ein Jungbrunnen“. Gemeinsam mit den Kindern sang er noch einmal eines der Lieblingslieder mit dem Refrain:
Wibbel nicht, wibbel nicht, wibbel nicht so, Wibbel nicht, wibbel nicht, wibbel nicht so,
sitz doch mal endlich still auf dem Po. Wir sind doch nicht im Zoo. Hey!

Still sitzen heißt es nach den Ferien wieder, dann wünsche ich allen einen guten Neuanfang, und dass eure Wünsche in Erfüllung gehen.
Text und Fotos: Tristan Schäfer


Die Schlaufüchse der ev. Kindertagesstätte Katzenelnbogen nehmen Abschied von der Kita Zeit!

Ein aufregendes letztes Kindergartenjahr ging für die 21 Schlaufüchse im Juni zu Ende.
Als Highlight der Vorschulzeit unternahmen die Vorschulkindern im Rahmen des Projektes „Ritter und Burgen im Mittelalter“ einen Tagesausflug auf die Burg Rheinfels in St. Goar.
Mit Bus, Fähre und Taxi erreichten wir am 12. Juni 2017 die mittelalterliche Burganlage und begaben uns mit einem Führer auf Entdeckungstour. Nach einem Picknick auf der Burgwiese wanderten wir am Nachmittag durch die Weinberge zurück ins Tal, um uns dort mit einem Eis zu erfrischen. Müde, aber stolz und voller spannender Eindrücke erreichten wir die Heimat.

In einem fröhlichen Abschiedsgottesdienst am 30. Juni 2017 spielten die Vorschulkindern das Theaterstück vom „Kleinen ich bin ich“ ihren Eltern, Großeltern und Geschwistern vor.
In den wundervoll von den Eltern gestalteten Kostümen, wurden viele Tiere lebendig und machten dem Publikum deutlich, dass jeder Mensch auf seine Art und Weise etwas ganz Besonderes ist.

Während des anschließenden Festes in der Kita wurde gespielt, gelacht und auch so manche Abschiedsträne verdrückt, bevor sich alle in die Ferien verabschiedeten.
Wir wünschen unseren Großen eine wunderbare Ferienzeit und eine schöne  Einschulungsfeier.

 

Das Reformationsjubiläumsjahr in der Kita

Am 31.02.17 zog Martin Luther, in Form einer großen Playmobilfigur, in unsere Kita ein.
Wir begrüßten ihn gemeinsam im Turnraum mit einem Lied. Dann erzählte uns unsere Pfarrerin Frau Peereboom von Martin und wir durften alle bei der Mitmachgeschichte aktiv werden.
Wir erlebten mit ihm das Gewitter mit Blitz und Donner. Wir hörten, dass Martin viel arbeitete. Er war nicht sehr mutig und hatte oft Angst, bis er beim Lesen in der Bibel erkannte "Gottes Liebe gilt für dich". Immer!

Diese Erkenntnis gab ihm Mut und er wollte allen Menschen mitteilen, dass Gott sie liebt. Er schrieb 95 Sätze und hämmerte das Plakat an die Kirchentür.
Dieses "Hammererlebnis" gestalteten die Kita-Kinder in vielfältiger Weise mir unterschiedlichen Hammeraktionen nach.
"Martin Luther" steht nun im Eingangsbereich unserer Kita und erinnert uns immer an Gottes Liebe.
Weitere Aktionen rund um ihn werden im Laufe des Jahres folgen.


Bundesweiter Vorlesetag 2016 in der Kita

Am 18.11.2016 nahm die Ev. Kindertagesstätte Katzenelnbogen, zum ersten Mal am bundesweiten Vorlesetag teil.
Diese Aktion wurde von der Stiftung Lesen, der Deutschen Bahn Stiftung und DIE ZEIT initiiert und möchte die Freude am Lesen und Vorlesen fördern.
So starteten wir an diesem Tag um 9.00 Uhr. Frau Schröter, ehemalige Lehrerin an der Grundschule und Mitglied im Kirchenvorstand, las für die „Krabbelkäfer“ aus dem Buch „Die kleine Spinne Jonnie“ vor, während Gaby Müller (zusätzliche Fachkraft Sprache), zeitgleich das Buch „Klopf an“ von Anna Clara Tidolm bei den „Spatzen“ vorstellte.

Ab 10.00 Uhr konnten sich dann die Älteren von Sandra Jüttemeier (Sprachförderkraft) aus „Auch Drachen können höflich sein“ von Christian Seltmann und Iris Hardt vorlesen lassen und um 11.00 Uhr begeisterte unserer Kita-Leitung Frau Kobusinski mit „Maxeline Regenschirm“ von Birgit Antoni und Jutta Treiber die Kinder.
Auch den Vorschulkindern wurde, passend zum aktuellen Thema, das Buch „Sofie geht zum Zahnarzt“ von Susa Hämmerle und Kyrima Trapp, von ihrer Erzieherin Heike Kubitza vorgestellt.

Diese Aktion gestaltete sich als offenes Angebot für alle die Spaß am Zuhören hatten und so konnten die Kinder frei wählen ob sie teilnehmen wollten. Gedacht war auch, sich nach außen zu öffnen und Jedem die Möglichkeit zu bieten zu uns zu kommen und teilzuhaben.
Uns hat das Vorlesen Spaß gemacht und wir werden bestimmt auch im nächsten Jahr wieder dabei sein.

 

Treffen im "Garten für Kinder"

An einem sonnigen Samstag im November trafen sich die Mitglieder des Kirchenvorstandes mit den Mitarbeiterinnen der Kindertagestätte zum besseren Kennenlernen und Austausch.
Unter der Leitung der Fachberatung für Religionspädagogik der EKHN, Frau Benoit, arbeitete man, unter Bezugnahme des Gartens in der Bibel, gemeinsam am Leitbild des "Garten für Kinder".
Beim gemeinsamen Mittagessen tauschten sich die Teilnehmer intensiv aus.
Der Tag verging für Alle viel zu schnell. Es wäre schön, das Treffen im nächsten Jahr zu wiederholen.

 

St. Martin in der KiTa

In diesem Jahr spielten die Kinder der Eichhörnchen-Gruppe die Geschichte von St. Martin nach. Frau Bretz fotografierte sie dabei.

Die Fotos wurden später im Gottesdienst während der Lesung der Martinsgeschichte gezeigt.

Im Anschluss an den Gottesdienst wanderten Kinder, Eltern und Erzieherinnen zum Seniorenstift um dort im Gemeinschaftsraum die Bewohner mit mehreren Liedern zu erfreuen.

Nach dem Gesangsvortrag gab es Leckereres zu essen und zu trinken.

 

 

Erntedank 2016

Am Freitag vor dem Erntedankfest, machten sich die Kinder der Eichhörnchen Gruppe fleißig an die Arbeit. Von unserem Kindergarten-Apfelbaum wurden die Früchte geerntet und in die Rucksäcke der Kinder verstaut.

Dann machten sich alle Eichhörnchen auf den Weg zur Kirche und die Richtung war Allen klar:

„Wir müssen zum Turm, denn da wohnt Gott!“

In Klingelbach angekommen, durften wir sogar die Abkürzung durch den Garten unserer Pfarrerin nehmen und hatten so schnell unser Ziel erreicht.Jedes Kind nahm seine Ernte aus dem Rucksack und legte sie vor den Altar.

„ Danke Gott, für die leckeren Äpfel!“
„ Danke dafür, dass wir keinen Hunger haben müssen!“
„ Danke, dass du alles wachsen lässt!“

Zum Abschluss sangen wir gemeinsam noch das Lied: Danke, für diesen guten Morgen…..“



Liebe Gemeindemitglieder,
nach den Sommerferien begann nicht nur für unsere Kinder ein neues Kindergartenjahr und damit ein neuer Lebensabschnitt, sondern auch für mich als neue Leitung der Kindertagestätte.
Carolin Oberle hatte sich vor den Ferien in ihren Mutterschutz verabschiedet und erwartet nun zuhause die Geburt ihres zweiten Kindes.
Mein Name ist Sibylle Kobusinski. Ich wohne seit über 30 Jahren in Katzenelnbogen, bin verwitwet und habe zwei erwachsene Kinder. Nach vielen Berufsjahren als Logopädin habe ich vor ca. 10 Jahren beschlossen mich pädagogisch weiterzubilden und habe unter anderem im Jahr 2014 meinen Bachelorabschluss als Frühpädagogin gemacht. Ich habe mehrere Jahre verschiedene Kindergärten beraten und fortgebildet, besonders mit dem Schwerpunkt Sprachentwicklung und Sprachförderung. Zuletzt war ich in der ev. Kindertagesstätte „Auf der Hohen Straße“ in Freiendiez als Sprachexpertin tätig.
Ich freue mich auf die Kinder, Eltern und Kollegen und darauf, in unserer Kindertagesstätte die gemeinsame Arbeit mitgestalten zu dürfen.

- Neues Konzept

- Erneuertes Gebäude

- Erweitertes Team

- Neues Spielgelände

 

www.kita-katzenelnbogen.de

   

Bildungschancen von Anfang an - nicht nur reden, auch geben und handeln, dafür gibt es den

"Förderverein Garten für Kinder"!

Lesen Sie hier über unsere

"AKTION 1/12" und unterstützen Sie uns!

Damit und unsere Kinder die bestmöglichen Bildungschancen erhalten, erbitten wir Ihre Hilfe und Mitarbeit.

Werden Sie Mitglied in unserem Förderverein
und/oder fördern Sie diesen mit Ihren Spenden!

 

Beitrittserklärungen erhalten Sie in der KiTa

(Kto: DE34570928000211927500 Volksbank Rhein-Lahn)

!!!SPONSORING FÜR EINE MENSCHLICHE ZUKUNFT!!!